FTP

einetter® » Glossar » F » FTP

FTP

Die Abkürzung FTP steht für den englischen Begriff "File Transfer Protocol" und bezeichnet ein Kommunikationsprotokoll, mit dem sich im Internet und anderen IP Netzen Daten zwischen verschiedenen Rechnern übertragen und austauschen lassen. Das File Transfer Protocol gehört zu den ältesten und etabliertesten Internetprotokollen. Bei FTP handelt es sich um ein Client-Server-Protokoll, bei dem einer der Rechner als Server und der andere als Client agiert. Von einem FTP-Client aus können Daten von einem Server heruntergeladen, hochgeladen und gelöscht werden. Neben Kommandozeilen-basierten FTP-Client-Programmen gibt es grafische Clients, mit denen sich ähnlich wie mit einem Dateimanager arbeiten lässt. Auch in Webbrowsern sind in der Regel FTP-Client-Funktionen direkt integriert, wodurch es mit dem Browser möglich ist, sich auf einem FTP-Server zu bewegen.

Nutzung von FTP

Um eine Verbindung mit dem Server herzustellen, muss sich der Client im ersten Schritt mit Benutzernamen und Passwort autorisieren. Entsprechend seiner Kennung bekommt er anschließend zuvor definierte Nutzerrechte zugewiesen. Die eigentliche FTP-Verbindung besteht immer aus zwei logischen Verbindungen: Einer Steuerverbindung und einer Datenverbindung. Auf der Steuerverbindung werden die FTP-Befehle und die Antworten übertragen. Die Datenverbindung dient zum Austausch der eigentlichen Daten. Die Steuerverbindung nutzt auf dem Server den TCP-Port 20 und die Datenverbindung den Port 21. Für das Ausführen der verschiedenen Aktionen sind innerhalb von FTP eine ganze Reihe an Kommandos definiert. So kann zum Beispiel mit "List" eine Verzeichnisliste übertragen oder mit "CWD" ein Verzeichnis gewechselt werden.

Die Erweiterung des Anonymous-FTP

Eine Besonderheit des File Transfer Protocols ist das so genannte Anonymous-FTP. Es erlaubt den freien Zugriff für beliebige Nutzer ohne eine spezifische Kennung. Oft lässt sich hierfür "anonymous" als Benutzername und ein beliebiges Passwort verwenden. Der User ist anschließend in der Lage, sich frei auf den Verzeichnissen des Servers zu bewegen und die für Anonymous-FTP freigegebenen Dateien herunterzuladen. Löschen oder Verändern von Dateien ist in der Regel nicht möglich. Der Upload erfolgt über ein spezielles Verzeichnis, das aus Usersicht zunächst keine Dateien enthält. FTP unterscheidet zwischen passivem und aktivem FTP. Während bei aktivem FTP die Datenverbindung vom Server initiiert wird, baut beim passiven FTP der Client die Datenverbindung auf. Dies ermöglicht eine FTP-Sitzung auch dann, wenn sich der Client hinter einer Firewall befindet, da keine eigene Regel für eingehende Verbindungswünsche benötigt wird.