Google Instant

einetter® » Glossar » G » Google Instant

Google Instant

Mit Google Instant erweiterte der Internetriese Google im September 2010 den Funktionskatalog seiner gleichnamigen Suchmaschine. Entsprechend der Bezeichnung, welche sich mit "Google Sofort" übersetzen lässt, arbeitet Google nun bereits noch bevor der Nutzer mit einem Drücken der Enter-Taste seine Suchanfrage abschickt.

Neuheiten durch Google Instant

Vor der Erweiterung Google Instant gab der Nutzer seinen Suchbegriff beziehungsweise seine Suchbegriffe in das Eingabefeld der Suchmaschine ein und gab über die Enter-Taste oder das Anklicken der Suchen-Taste die Anfrage nach Suchergebnissen. Seit der Funktion Google Instant ist der letzte Schritt nun nicht mehr notwendig. Bereits während der Eingabe arbeitet Google und zeigt passend zum jeweils aktuellen Stand der Eingabe die dazugehörigen Suchergebnisse an. Wem diese Funktion überflüssig erscheint, kann sie allerdings über die Suchoptionen deaktivieren.

Auswirkungen auf Nutzer und SEO

Eine konkrete Veränderung fand in keinem Bereich statt. Jedoch veränderte sich das Verhalten der Nutzer, da diese meist bereits das gewünschte Suchergebnis erhalten, noch bevor der vollständige Begriff ausgeschrieben wurde. Auf diesem Wege änderte sich insbesondere die Bedeutung generischer Keywords, da es häufig nicht mehr dazu kommt, dass der gesamte Begriff, also "long-tail keywords", gebraucht wird. Somit nimmt Google Instant einen gewissen Einfluss auf die Suchmaschinenoptimerung. Einen weiteren indirekten Einfluss kann man in der Suchmaschinenwerbung sehen ebenso in Verbindung mit den jeweiligen Keywords. Der Cost-Per-Click ("Kosten pro Klick") Preis stieg für generische Keywords an, da sie mehr in den Mittelpunkt rückten, während der Preis für "long-tail keywords" sank.