Movable Type

einetter® » Glossar » M » Movable Type

Movable Type

Das US-amerikanische Unternehmen Six Apart steig im Jahr 2001 mit ihrem Softwarepaket "Movable Type" in den Konkurrenzkampf zwischen den verschiedenen Content Management Systemen ein. Insgesamt entewickelte Six Apart drei verschiedene CMS für verschiedene ausgerichtet Websites. Während die beiden Alternativen TypePad und Vox auf gehosteten Web-Servern installiert werden, ist Movable Type für Websites auf einem eigenen Web-Server gedacht.

Lizenzen

An und für sich gilt das Content Management System Movable Type als proprietäre Software, also ein nicht frei erhältliches Programm. Über verschiedene Lizenzen lassen sich neben dem Stammprogramm außerdem zum Beispiel ein erweiterter technischer Support hinzubuchen. Das Unternehmen unterscheidet zwischen Privat- und Unternehmenskunden. Dabei spielt insbesondere die Anzahl der Autoren der Website eine Rolle. Bei Privatkunden ist diese Anzahl im Normalfall nicht begrenzt. Mit Hilfe einer erweiterten Pro-Lizenz kann ein Nutzer den Funktionsumfang seiner Movable Type Version noch zusätzlich erweitern.

Unterschiede zu anderen CMS

Im Gegensatz zu anderen Content Management Systemen bietet Movable Type funktionsbezogen durchaus Unterschiede zu den klassischen Content Management Systemen wie WordPress, Contao oder TYPO3. So bietet Movable Type eine App für iOS an, mit der sich mobil Inhalte und Seiten verwalten, ändern und hinzufügen lassen, ohne dafür einen Web-Browser verwenden zu müssen. Weitere Vorteile von Movable Type sind der niedrige Ressourcenbedarf und der gleichbleibende Speicherbedarf für das CMS selbst trotz variabler Größe der Website. Selbstverständlich teilt Movable Type ebenso viele Aspekte sämtlicher Content Management Systeme. Dazu gehören unter anderem die Einbindung von Themes, welche einen gewissen Grad an grundlegenden Gestaltungselementen bereitstellen sowie eine Vielzahl möglicher Plugins zu Erweiterung der Funktionsumfangs.